Raumgliederungssysteme

 

Keine Bürolandschaft ohne die eine oder andere Trennwand. Sie unterstützen das konzentrierte Arbeiten, ermöglichen das vertrauliche Gespräch und zudem erweisen sich Bürotrennwände als wahre „Schallschlucker“.

 

Die Philosophie, die hinter einer Trennwand steckt

In Zeiten von globaler und innerbetrieblicher Kommunikation, dem innovativen Gedankenaustausch untereinander, Brainstorming und schnellen Kick-off-Meetings, ist da eine „Trennwand“ überhaupt noch zeitgemäß? Oh ja, sie ist es! Ein kompetenter Objekteinrichter muss es allerdings verstehen, die Philosophie dahinter planungstechnisch und handwerklich umzusetzen. MEX stellt sich gerne dieser spannenden Herausforderung. Bürotrennwände sollen die Kommunikation untereinander nicht etwa unterbinden, vielmehr wird innerhalb dieser „Büro-Oasen“ konzentriert auf das nächste Meeting hingearbeitet. Zudem ist es in manchen Branchen zwingend notwendig, seinen Kunden eine vertrauliche Atmosphäre zu bieten. Im Finance Consulting, bei Banken, Sparkassen und Behörden geht es um sensible Daten, die der Kunde einem direkten Ansprechpartner anvertrauen möchte. Schließlich spielt die Physik noch eine entscheidende Rolle. So vorteilhaft sich Schallwellen bei der Kommunikation erweisen, umso ärgerlicher ist es, wenn sie als „Bürolärm“ auftreten. MEX weiß auch hier Rat.

 

MEX Bürotrennwände – keine klobige Trennwand, sondern ein filigraner Schallabsorber

Bei einem größeren Projekt ist es allgemein üblich, in Teams zu arbeiten, die ihre Ergebnisse im Anschluss dem Projektleiter präsentieren. Hier macht es durchaus Sinn, dass sich die einzelnen Teams zunächst getrennt voneinander konzentriert dem jeweiligen Aufgabengebiet widmen. Ein Trennwandsystem von MEX kann eine größere Fläche in sinnvoll miteinander verknüpfte Räume gliedern, ohne den Communication Flow zu beeinträchtigen. Dabei stehen Ihnen bei der Wahl des Materials zahlreiche Möglichkeiten zur Verfügung. Wünschen Sie es möglichst transparent durch eine Glaswand mit eingearbeiteten satinierten Flächen? Oder soll eine Kombination aus Holzbeplankungen und Designelementen den Schall absorbieren? Als besonders praktisch erweisen sich Bürotrennwände, die gleichzeitig als Stauraum dienen. Denn schließlich finden Ideen, Entwürfe, Planungen, Konzepte und laufende Projekte bis hin zur Fertigstellung und Fakturierung Platz in den entsprechenden Ordnern und Ablagesystemen. Da bietet sich z. B. MEX SYSTEMA als Trennwand an.

 

Mit einem Büroelement mehrere Funktionen erfüllen

Bürotrennwände müssen nicht zwangsläufig bis zur Decke reichen. Mit Stellwänden, die sich nahtlos an den Funktionsarbeitsplatz anfügen, lassen sich ganz ausgeklügelte Lösungen verwirklichen. Das kann bei einem an der Fensterfront stehenden Schreibtisch eine zum Gang hin angebrachte Stellwand sein, die ein konzentriertes Arbeiten ermöglicht. Auch ein etwas höheres Regal kann als praktische Trennwand dienen und zwei gegenüberliegende Arbeitsplätze bzw. Schreibtische trennen. Eine weitere Lösung liegt darin begründet, dass immer mehr Mobilität gefragt ist, die sich auch in der Bürolandschaft abzeichnet. Das kann ein Loungemöbel sein, das sich durch Rückwand und Seitenwände abgrenzt. Hier wird mit dem Laptop auf die Firmencloud zugegriffen und dem Kunden anschließend via E-Mail Auskunft erteilt. Es gibt zahlreiche Möglichkeiten kleine und große Bürotrennwände sinnvoll einzusetzen. Schallabsorption, konzentriertes Arbeiten und nicht zuletzt das vertrauliche Kundengespräch sind überzeugende Argumente. Gerne berät Sie MEX ausführlich. Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

Um die Webseite optimal gestalten zu können, verwendet diese Webseite Cookies.
Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu Mehr Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um Ihnen das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schliessen